Industrie und Gewerbe sagen «Ja» zur Nachhaltigkeitsvorlage

«Energieeffizienz und Innovationen bilden die Formeln für die Märkte von morgen»

Mit diesen Worten forderte Robert E. Gubler, Präsident des Gewerbeverbandes des Kantons Zürich in der Augustausgabe der verbandseigenen Zeitung (PDF, S. 3) die KMU auf, die Herausforderungen der Energieversorgung als Chance zu nutzen und sich in diesen Märkten zu positionieren.

Seltsam nur, dass der Gewerbeverband trotz dieser Einsicht gegen die breit abgestützte Nachhaltigkeitsvorlage der Stadt Zürich antritt. Denn es gibt sie längst, die Gewerbe- und Industriebetriebe, welche aufzeigen, dass nur mit erneuerbaren Energien und Energieeffizienz die Versorgungssicherheit gewährleistet werden kann.

Immer mehr von ihnen engagieren sich auf Initiative der Grünen UnternehmerInnen aktiv für ein «Ja» zur Nachhaltigkeitsvorlage. Folgende Personen machen aktuell an der Inseratekampagne «Ja zur Nachhaltigkeit mit».

alexander_stoev_80x96ueli_keller_80x96guise_togni_80x96andreas_edelmann2
Alexander
Stoev
Ueli
Keller
Guise
Togni
Andreas
Edelmann
IDS AGArchitekteTeam Togni EnergieEdelmann Energie
richard_guettinger_80x96beat_kaempfen_80x96juerg_nipkow_80x96thea_hefti_80x96
Richard
Güttinger
Beat
Kämpfen
Jürg
Nipkow
Thea
Hefti
Solarline AGArchitekturbüroARENA EnergieWindcraft AG
christian_meier_80x96karl_viriden_80x96dietrich_schwarz_80x96juerg_hartmann_80x96
Christian
Meier
Karl
Viridén
Dietrich
Schwarz
Jürg
Hartmann
Energiebüro AGArchitekturbüroGlassx AGElosolar AG


Weitere Industrie- und GewerbevertreterInnen sind selbstredend hoch willkommen. Einfach hier anmelden.

This image is a theme.plist hack