Abstimmungen

Die Energiewende ist nun auch politisch eingeläutet

76.4% der abstimmenden Zürcherinnen und Zürcher haben «Ja» gesagt zu einer nachhaltigen Entwicklung und zur 2000-Watt-Gesellschaft als verbindliches Ziel. Wir freuen uns, dass die Energiewende nun definitiv auch politisch eingeläutet ist. Aus unternehmerischer Sicht ist der Tatbeweis, dass die in der Gemeindeordnung neu definierten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen sind, längst erfolgt (siehe Blog-Eintrag vom 12.11.).

Der Stadtrat hat wichtige Schritte bereits vorbereitet. Nebst Investitionen in Anlagen zur Produktion von Strom aus erneuerbaren Quellen ist erfreulicherweise auch die Schaffung eines Beraterteams geplant, welches KMU in Fragen der Energieeffizienz unterstützt. Zürich wird nun also zur Schrittmacherin für die schweizerische Energiepolitik. Ganz sicher aber wird Zürich nicht zum Sonderfall, wie economie-Suisse-Vertreter Urs Näf gestern in einer Stellungnahme suggerierte. Die Zürcherinnen und Zürcher haben lediglich vorweggenommen, was neu auch schweizweit als Norm gelten wird: Eine sichere Energieversorgung erreichen wir mittels erhöhter Energieeffizienz und einem stetig steigenden Anteil von Energie aus erneuerbaren Quellen. Die überaus risikobehaftete Atomenergie hingegen gehört der Vergangenheit an.
This image is a theme.plist hack